Modernisierungskredite
online vergleichen

finde den günstigsten und besten Modernisierungskredit

300 Banken im Vergleich

Wir vergleichen die Modernisierungskredite von über 300 Banken für Dich und sichern Dir das bestmögliche Angebot zum besten Zinssatz

kostenlos, schnell und sicher

Eine Anfrage, 300 Antworten! Deine Kreditanfrage wird an 300 Kreditinstitute übermittelt und vorgefiltert. Du bekommst am Ende nur die besten Angebote

Zinszauber

Mit unserem Zinszauber-Rechner bieten wir Dir ein tolles Tool, um in Sachen Zinsentwicklung immer die besten Angebote zu bekommen. Probier es aus!

DEIN MODERNISIERUNGSVORHABEN IN GUTEN HÄNDEN

Unsere Spezialisten helfen Dir den besten Modernisierungskredit zu finden.

Und das völlig gratis, obendrein unverbindlich und rasende schnell. Oftmals liegen die Angebote bereits nach 2-3 Tagen vor. So kannst Du Dein Vorhaben schnell und unkompliziert starten.

jetzt Modernisierungskredit anfragen

4 gute Gründe für Modernisierung

Modernisierung bringt nicht nur mehr Lebensqualität, sondern schafft auch oft mehr Wohnraum, hilft dabei langfristig Kosten zu sparen und schont die Umwelt.

das vernetzte Haus

Heimautomatisierung ist ein hervorragende Sache und macht das Leben in vielen Bereichen einfacher und sicherer. Oft sind aber Altbauten oder ältere Häuser nicht gut auf dieses Thema zu sprechen. Ohne Modernisierung ist die Heimvernetzung schwierig.

Raumgewinn – mehr Platz zum Leben

Eine Modernisierung kann für mehr Raum und Wohnfläche sorgen. Schonmal darüber nachgedacht die Wand zur Küche raus zu reißen und zum Wohnzimmer hin zu öffnen? So eine Wohnküche ist aktuell nicht nur sehr trendy und beliebt, sondern hebt den Wert der Immobilie.

Architektur und Design

Sie haben die symetrische immer gleiche Raumaufteilung satt? Sie können das alte Badezimmer einfach nicht mehr sehen und haben keine Lust in der alten Küche zu kochen? Die Heizkostenrechnung ist viel zu hoch? Dann sind Sie vermutlich reif für einen Modernisierungskredit.

zu hohe Energiekosten

Sie geben jedes Jahr viel zu viel von Ihrem Monatseinkommen für Heiz- und Energiekosten aus? Dann sollten Sie über eine Sanierung des Dachs nachdenken, oder möglicherweise eine energiesparendere Heizung einbauen lassen. Ach ja: die Umwelt wird es auch danken!

Modernisierungskredite online vergleichen

Vergleichen heißt sparen

Irgendwann entscheiden sich viele Eigentümer für einen Modernisierungskredit. Bei diesem Kredit handelt es sich um ein zweckgebundenes Darlehen, das dann aufgenommen wird, wenn im Haus oder in der Wohnung Renovierungs- oder Instandhaltungsarbeiten anfallen.

Die Kreditkosten und Zinsen können dabei stark variieren, weshlab es immer sinnvoll ist, Modernisierungskredit-Anbieter vorab gründlich online zu vergleichen und entsprechende Angebote einzuholen. Je größer die zu finanzierende Summe ist, desto mehr werden sich mögliche bessere Zinskonditionen auswirken.
Entscheidungsgrundlagen

Warum sollte man sich für einen Modernisierungskredit entscheiden?

Schlussendlich wird auch die schönste und beste Immobilie älter – neue Fenster, ein neues Dach oder auch eine neue Fassade sind teuer, sodass viele Eigentümer einen Kredit aufnehmen müssen. Die Kreditsumme, die im Rahmen eines Modernisierungskredites zur Verfügung steht, beläuft sich zwischen 5.000 und 50.000 Euro. In der Regel wird eine zehnjährige Laufzeit abgeschlossen; Sicherheiten werden nur sehr selten verlangt.

Bevor sich der Eigentümer jedoch für einen Modernisierungskredit entscheidet, sollte er im Vorfeld die verschiedenen Angebote der Banken vergleichen. Auch wenn das Prinzip eines Modernisierungskredites immer gleich bleibt, so gibt es dennoch gravierende Unterschiede – so etwa bei den angebotenen Zinsen oder auch im Rahmen der Vertragsdetails. Mitunter sollten auch nicht nur die Kreditangebote der traditionellen Filialbanken verglichen werden – es gibt heutzutage auch schon einige Online-Banken, die durchaus attraktive Konditionen anbieten.

das alles könnten Sie moderniseren

Wir lassen Träume wahr werden! Fragen Sie noch heute Ihren persönlichen Modernisierungskredit an und schaffen Sie neue Lebensqualität in den eigenen 4 Wänden.

Kundenstimmen

zufriedene Kunden von modernisierungskredite.com kommen hier zu Wort:

Ich war mir zunächst unsicher, ob mein Vorhaben tatsächlich schon unter „Modernisierung“ läuft und wusste nicht, wie ich am besten an eine mögliche Finanzierung kommen könnte. Hier wurde mir kompetent und schnell geholfen.

Markus Friese

Modernisierung der Heizung

Meine Hausbank konnte mir nicht wirklich kompetent weiterhelfen, weshalb ich angfangen habe, mich im Internent selber schlau zu machen. So habe ich dieses Angebot gefunden und muss sagen, dass ich von Anfang an bis zur Finanzierung gut beraten wurde.

Jürgen Hasse

Modernsierung des Dachs

Ehrlich gesagt hat mir der Durchblick gefehlt und ich war sehr unsicher, auch angesichts der großen Summe, die wir finanzieren mussten. Die Betreiber von modernisierungskredite.com haben sehr transparente Angebote und so haben wir echt tolle Angebote erhalten.

Sabine Feldtkamp

diverse Modernisierungen

günstige Modernisierungskredite?

unsere Kreditberater

Wir beraten nicht selber in Sachen Modernisierung und Sanierung. Das überlassen wir den über 300 angeschlossenen Banken. Ihre Anfrage wird sicher und streng vertraulich an unsere Kooperationsbanken übermittelt, geprüft und dann mit dem besten Angebot an Sie zurück geschickt. So finden Sie mit Sicherheit immer einen günstigeren Modernisierungskredit.

das Magazin rund um die Modernisierung

Modernisieren und Sanieren stellt viele Menschen vor Fragen und große Herausforderungen. In unserem Magazin stellen wir uns diesen Fragen und versuchen auf einfache und leicht verständliche Art und Weise Antworten zu geben.

Hypothekenzinsen – so könnten sich die Zinsen 2019 entwickeln

Bleibt die Niedrigzinsphase auch im kommenden Jahr bestehen? Wer einen Kredit aufnehmen will, der sollte sich auch mit der aktuellen Zinsentwicklung und den Prognosen für die kommenden Jahre befassen. Denn[…]

Read more

Baukindergeld beantragen – das müssen Sie wissen

Baukindergeld – eine kombinierte Förderung von Wohneigentum und Altersvorsorge für Eltern. Das Baukindergeld ist eine staatliche Subvention des Bundes, mit der die Finanzierung von Wohneigentum durch den Hausneubau oder den[…]

Read more

Übersicht: KfW Förderprogramme

Die Modernisierung eines bestehenden Hauses oder einer bestehenden Wohnung kann verschiedene Gründe haben. Entweder man beschließt in Sachen Energieeffizienz nachzurüsten, man möchte den Einbruchschutz verbessern oder altersgerecht umbauen, um Barrierefreiheit[…]

Read more

Kontaktieren Sie uns

Sie haben konkrete Fragen rund um Ihren Modernsierungskredit? Dann kontaktieren Sie unsere Partner von der Interhyp AG. Jahrelange Erfahrung aus zehntausenden von Kredit- und Finanzierungsanfragen garantieren 100% Professionalität und KnowHow.

günstige Modernisierungskredite – jetzt vergleichen

Viele Mieter, die sich den Traum der eigenen vier Wände realisieren wollen, denken zu Beginn nur an jene Kosten, die durch den Bau oder Kauf einer Immobilie entstehen. Doch eine Immobilie kostet nicht nur zu Beginn Geld – auch Instandhaltungsarbeiten verschlingen gut und gerne vier- bis fünfstellige Beträge. Eigentümer, die ihr Eigenheim renovieren oder sanieren möchten, müssen immer wieder feststellen, dass auch kleinere Arbeiten viel Geld kosten. Reicht das Ersparte nicht aus, so steht den Eigentümern ein Modernisierungskredit zur Verfügung. Das Kreditvolumen liegt zwischen 5.000 Euro und 50.000 Euro. Doch was macht diese Kreditform so besonders? Dieser Kredit wird nicht im Grundbuch eingetragen! Jedoch profitiert der Eigentümer nur von diesem Vorteil, wenn die Immobilie schuldenfrei oder zumindest weitestgehend abbezahlt ist.

Besteht noch eine recht große Restschuld, so ist es mitunter von Vorteil, wenn der bestehende Kredit aufgestockt ist, der für den Erwerb oder Kauf der Immobilie aufgenommen werden musste. Heutzutage gibt es aber auch die Möglichkeit einer Kombination aus Finanzierungsdarlehen und Bausparvertrag. Der Kreditnehmer muss in diesem Fall nur 1,0 Prozent der Bausparsumme bezahlen – hier handelt es sich um eine Verwaltungsgebühr. Zu beachten ist jedoch, dass eine derartige Kombination recht unflexibel ist. Entscheidet sich der Eigentümer für einen reinen Modernisierungskredit, so profitiert er unter anderem auch von den individuellen Möglichkeiten. So kann er sich für eine Laufzeit zwischen zwei und 15 Jahren entscheiden und somit auch die Höhe der monatlichen Kreditraten beeinflussen. Entscheidend ist natürlich die beantragte Kreditsumme. Ein weiterer Vorteil? Die Kreditprüfung dauert nur wenige Tage.

Einen weiteren Unterschied gibt es auch bei der vorzeitigen Tilgung der Finanzierung. Eine Tilgung ist bereits nach sechs Monaten möglich; die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. In der Regel ist keine Vorfälligkeitsentschädigung zu bezahlen. Das heißt, dass der Modernisierungskredit jederzeit getilgt werden kann. Auch Sonderzahlungen sind möglich – in weiterer Folge verkürzt sich die Laufzeit der Finanzierung. Selbstverständlich kann mit den Sonderzahlungen auch eine Reduzierung der monatlichen Kreditrate erwirkt werden. In diesem Fall bleibt die Laufzeit unverändert. Jedoch gibt es auch einen nicht zu unterschätzenden Nachteil: Der Modernisierungskredit ist ein Volltilgerdarlehen – der Kreditnehmer muss daher, abhängig von der Kreditsumme und der Laufzeit, relativ hohe Kreditraten bezahlen.

Handelt es sich um eine günstige oder teure Finanzierung?

Der Zinssatz richtet sich, wie auch bei allen anderen Finanzierungen, nach der Bonität des Kreditantragstellers und auch nach der gewählten Laufzeit. Eine Ausnahme gibt es jedoch bei den Festzinssatz-Krediten: Wird ein derartiger Kredit beantragt, so bezahlen alle Kunden, die von der geldgebenden Bank akzeptiert wurden, denselben Zinssatz – die Bonität spielt hier keine Rolle. Bonitätsabhängige Zinssätze sind dann interessant, wenn der Kreditantragsteller auch eine gute Bonität hat. Auch wenn Modernisierungskredite recht schnell vergeben werden, so prüft die Bank natürlich dennoch die wirtschaftliche Situation des Antragstellers. So müssen Gehaltsnachweise und auch ein Haushaltsbuch vorgelegt werden, damit die Bank auch sicher sein kann, dass sich der Antragsteller den Kredit auch leisten kann. Da es immer wieder unterschiedliche Angebote gibt, so sollte der Eigentümer im Vorfeld einen Vergleich der unterschiedlichen Kreditangebote durchführen.

Dabei sollte der Kreditantragsteller aber nicht immer auf den Zinssatz achten – mitunter ist es auch von Vorteil, wenn die Gesamtbelastung verglichen wird. Ein günstiger Zinssatz bedeutet nämlich nicht, dass es auch zu einer geringeren Gesamtbelastung kommt. Auch die Vertragsdetails sind zu berücksichtigen. So sollte der Kreditantragsteller überprüfen, ob eine Sondertilgung möglich ist. Natürlich stellt sich am Ende auch die Frage, ob der Modernisierungskredit die richtige Wahl ist. Benötigt der Eigentümer nämlich eine höhere Summe, so kann mitunter eine Baufinanzierung beantragt werden. So etwa, wenn ein Betrag zwischen 30.000 Euro und 50.000 Euro aufgenommen werden soll. Baufinanzierungen werden mit günstigeren Zinssätzen ausgestattet – der Eigentümer sollte daher im Vorfeld überprüfen, welcher Kreditform die günstigste Finanzierung darstellt. Besonders günstig sind natürlich die Angebote der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dabei handelt es sich um Modernisierungskredite, die direkt vom Staat zur Verfügung gestellt werden.

Auch wenn der Modernisierungskredit eine interessante und durchaus attraktive Möglichkeit darstellt, so gibt es dennoch Alternativen, die keinesfalls außer Acht gelassen werden dürfen. Vor allem muss sich der Kreditantragsteller auch die Frage beantworten, wofür er den Modernisierungskredit tatsächlich verwenden möchte. Sind nämlich auch energetische Maßnahmen geplant, so kann er mitunter Förderungen in Anspruch nehmen, die in weiterer Folge deutlich günstiger sind.

Welche Aspekte muss der Kreditantragsteller berücksichtigen?

Wer sich für einen Modernisierungskredit interessiert, der sollte einerseits einen Vergleich der unterschiedlichen Angebote durchführen und andererseits auch auf ein paar Tipps und Tricks achten. Derzeit sind die Zinsen auf einem Rekordtief – natürlich bedeutet das nicht, dass dieses Rekordtief ewig anhalten wird. Wer seine Immobilie renovieren oder sanieren möchte und einen Kredit aufnehmen will, der sollte also nicht zu lange zögern. Die Wahrscheinlichkeit, dass die aktuellen Zinssätze auch noch in den nächsten Jahren angeboten werden, ist gering. Ein weiterer Aspekt, der unbedingt berücksichtigt werden sollte, sind mögliche Sondertilgungen. Wer den Kredit früher tilgt, der muss am Ende auch nur eine geringere Gesamtbelastung bezahlen! Natürlich gibt es die Möglichkeit, dass die Sondertilgung die monatlichen Kreditraten reduziert – diese Variante ist aber nicht zu empfehlen. Ratsam ist es, wenn die Sonderzahlungen einen Einfluss auf die Kreditlaufzeit nehmen. Bevor sich der Kreditantragsteller für einen Kredit entscheidet, sollte er einen Vergleich durchführen – das bedeutet, dass er sich mehrere Angebote von Banken übermitteln lassen sollte. Im Internet gibt es auch kostenlose Portale, die dem Kreditantragsteller einen recht guten Überblick verschaffen, welche Angebote derzeit zur Verfügung stehen. Beim Kreditvergleich sollte sich der Eigentümer aber nicht nur auf die Angebote der Filialbanken verlassen – auch Online-Banken bieten recht attraktive Finanzierungen an, die keinesfalls außer Acht gelassen werden dürfen. Zudem sollte der Eigentümer auch Fördermittel in Anspruch nehmen, sofern diese für das Vorhaben genutzt werden können. Soll die bestehende Immobilie etwa energetisch saniert werden, so besteht die Möglichkeit, dass der Eigentümer ein Förderdarlehen in der Höhe von 75.000 Euro erhält. Der Tilgungszuschuss beläuft sich hier etwa auf maximal 13.125 Euro. Derartige Förderungen sorgen auch dafür, dass der altersgerechte Umbau keine horrenden Kosten verursacht. Wichtig ist jedoch, dass der Antragsteller im Vorfeld Informationen einholt, für welche Arbeiten die Förderungen in Anspruch genommen werden können. Da derartige Arbeiten von offizieller Seite überprüft werden, darf die gewährte Summe etwa nicht für andere Projekte genutzt werden. In vielen Fällen sind auch Firmen zu engagieren – Arbeiten, die selbständig durchgeführt werden, werden nicht gefördert.

Wofür kann ein Modernisierungskredit verwendet werden?

Mit dem Modernisierungskredit kann der Eigentümer Fenster und auch Türen austauschen, das Bad erneuern oder andere Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten durchführen lassen. Selbstverständlich können auch energetische Maßnahmen gestartet werden. So kann sich der Eigentümer etwa für eine Photovoltaikanlage entscheiden, die mittels Modernisierungskredit finanziert werden kann. Wer jedoch vorwiegend die Energiekosten senken möchte, der kann sich auch für das KfW-Programm namens „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ entscheiden. Der Eigentümer sollte das Programm mit einem Modernisierungskredit vergleichen – am Ende sollte die günstigere Variante in Anspruch genommen werden. Das KfW-Programm fördert nämlich Maßnahmen, die am Ende Energieeinsparungen bedeuten. Sollen aber das Badezimmer, die Küche und mitunter auch das Schlafzimmer erneuert werden, so kann das KfW-Programm nicht genutzt werden – diese Förderung steht nur für energetische Maßnahmen zur Verfügung. Sollen ausschließlich Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt werden, so lohnt sich ein sogenannter Modernisierungskredit. Die Laufzeit beträgt in der Regel zehn Jahre; die Banken gewähren zwischen 5.000 Euro und 50.000 Euro. Der Vorteil? Der Modernisierungskredit wird, sofern die Immobilienfinanzierung bereits getilgt wurde, nicht im Grundbuch eingetragen. Sicherheiten, wie etwa eine Lebensversicherung oder eine Bürgschaft, sind in der Regel nicht erforderlich. Des Weiteren handelt es sich um eine recht flexible Finanzierung – Sonderzahlungen sind jederzeit möglich, der Kredit kann in der Regel auch vorzeitig getilgt werden.

Sollen jedoch energetische Maßnahmen umgesetzt werden, so ist es mitunter ratsam, wenn der Eigentümer die Förderkredite der KfW nutzt oder sich mitunter informiert, welche Landesförderungen zur Verfügung gestellt werden. Besteht noch eine recht hohe Immobilienfinanzierung, so kann diese mitunter aufgestockt werden, sodass der Eigentümer Modernisierungsmaßnahmen durchführen lassen kann. Am Ende ist es wichtig, dass der Eigentümer die unterschiedlichen Kreditangebote vergleicht – nur so kann er sich am Ende auch sicher sein, dass er sich für das beste und günstigste Kreditangebot entschieden hat.

Vergleichen Sie noch heute unsere Angebote für Modernisierungskredite

…und sichern  Sie sich die besten Kreditzinsen

MODERNISIERUNGSKREDIT RECHNER STARTEN
[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]